Staub und Geruchsbekämpfung in Häfen

WLP beschäftigt sich mit der Entwicklung und der Herstellung von Systemen zur Bekämpfung von Feinstaub und Gerüchen in Häfen, die den Zweck haben, der von Hafenaktivitäten erzeugte Feinstaubzu verringern, so dass kein Schaden zu Personal und Arbeitern entsteht.WLP Systeme basieren sich auf der Zerstäubungim Gebiet dank der Verwendung von Staubbindeanlagen, die Feinstaub am Boden fallen und ablagern lassen und dann er durch die Wirkung der Zerstäubung nicht mehr wiederbefreit wird.

Häfen sind die meisten Absatzgebiete in der Welt. Tausende Tonne von Waren werden jeden Tag durch Seerouten befördert.

Schüttgüter (auch bulk materialgennant) haben den Nachteil, während des Umschlags eine große Staubmenge zu erzeugen sowie auch einen breiten Teil der Hafenoberfläche zu besetzen.

Insbesondere während des Kohlenumschlags entstehen Belästigungssituationen für die Bevölkerung, die neben dem Hafen wohnt und, aus dem wirtschaftlichen Gesichtspunkt, muss man mit einem Verlust rechnen, da der Wind Tonne von wertvollem Material jedes Jahr entzieht.

Dank seines Know-hows und seines Technikerteams ist WLP immer in der Lage, völlig automatisierte Anlagen zu planen, um der Fertigungsablaufmit den Staubbindeanlagen zu ergänzen. Die Software WERPICO wurde von WLP entwickelt und kann auch mit den SCADA verbunden werden, die in der Anlage anwesend sind und die Verwendung von den Staubbindeanlagen wird noch wirksamer.

Photogalerie Staub und Geruchsbekämpfung in Häfen

Nehmen sie kontakt mit uns für informationen oder voranschläge für ihre
StaubbindungsProjekte


Anfrage nach voranschlÄgen