Questo sito utilizza cookie, anche di terze parti, per migliorare i servizi e l'esperienza di navigazione. Chiudendo questo banner, scorrendo la pagina web o cliccando qualunque altro suo elemento acconsentirai all'uso dei cookie. Se vuoi avere maggiori informazioni o sapere come negare il consenso a tutti o ad alcuni dei cookie clicca qui
Ho capito

Staubbindung in Stahlwerken

Seit Jahren beschäftigt sich WLP mit der Entwicklung und der Herstellung von Technologien und Anwendungen, die die Probleme der Staub- und Geruchsbekämpfung in industriellem Bereich losen können. Solche Probleme sind oft mit den Rechtsvorschriften für die Kontrolle der Feinstaub- und Geruchsemissionen in die Atmosphäre verbunden.

In den letzten Jahrzehnten ergibt sich eine wichtigste Produktionsquote für Stahl aus dem Schmelzen von Schrott in Stahlwerken. Ein üblicher FEA Lichtbogenofen erzeugt durchschnittlich 13 Kilos von Staub jede Tonne von produziertem Stahl; in Anbetracht dessen, dass im Jahr 2010 die Stahlherstellung aus Lichtbogenofen etwa 410 Millionen Tonnen erreicht hat, ist es möglich, Staubemissionen höher als 5 Millionen Tonne zu betrachten. Der vom Schmelzen produzierte Staub wird als Sonderabfälle klassifiziert, die normalerweise in Mulldeponien entsorgt werden.

Die Beseitigung der Emissionen, die während der Stahlproduktion in Lichtbogenofen (FEA) entstehen, stellt ein Problem dar, das WLP seit mehr als 10 Jahren mit verschiedenen Anwendungen in Angriff nimmt und lost. Unter solchen Anwendungen rechnen zum Beispiel die Feinstaubbindung auf den Rohstofflagern, die Temperaturreduzierung oder die Kühlung des Koks, die Kühlung des Stranggießens, Kalt- und Warmwalzen und die Kühlung der Walzen.

In der Stahlproduktion sind die Hauptnebenprodukte der Feinstaub, der zuerst angesaugt und dann in geeigneten Silos abgelagert wird und das Schlacken. Solche Nebenprodukte können auf jedem Fall aufbereitet werden, um die von ihrer Entsorgung verursachten  Umweltauswirkungen  zu reduzieren, und demzufolge andere Rohstoffe zu erzeugen, die für neue industrielle Prozesse verwendet werden.

Im Fall vom Feinstaub ermöglichen WLP Systeme, seine Emission während der Lagerung und der Bewegung zu beschränken und darüber hinaus, vermindern sie drastisch die Menge des Staubs während alle Verfahren, wo er erzeugt wird, und während des Handlings vor Ort.

Das Schlacken wird auch auf weniger Kosten beseitigt, wenn es passend behandelt wird.

Während der Warmlagerungsphase in den verschiedenen Plätzten, entsteht eine beträchtliche Menge von Feinstaub aus dem Schlacken, der wegen der sehr hohen Temperatur von einer sehr hohen Schleudergeschwindigkeit charakterisiert ist.

Die starke Reduzierung der Feinstaubmengedank der WLP Staubbindeanlage ist auf die verwendete Technologie zurückzuführen, die schnell die Temperatur des Schlackens und demzufolge die Schleudergeschwindigkeit des Staubs verringert. Nicht nur das. Die hohe Verdunstung bringt auch zur Verminderung der Durchschnittgroße des Schlackens und daher zu seinem Wertzuwachs, da die Verarbeitungen auf kaltem Schlacken durchzuführen weniger sind, um die richtige Stückgröße zu erreichen. Die Benutzung der WLP Geräte in Schlackenhalden beschränkt wegen der niedrigeren Durchschnittstemperaturenauch die Verschleißwirkungen auf den Baumaschinen, die es behandeln.

Die WLP Systeme werden auch erfolgreich während des Ablassens des Schlackens aus der Gießpfanne verwendet, indem sie die Menge des freigegebenen Feinstaubs reduzieren, bevor er den Filteransaugstutzenerreicht.    Das führt zum  unzweifelhaften Vorteil, den Verschleiß der Filtersäcke drastisch zu vermeiden und daher den Zeitraum zwischen den Wartungszeiten und der Ersetzung der Filter zu verlängern.

Dank seines Know-hows und seines Technikerteams ist WLP immer in der Lage, völlig automatisierte Anlagen zu planen, um der Fertigungsablauf mit den Staubbindeanlagen zu ergänzen. Die Software WERPICO wurde von WLP entwickelt und kann auch mit den SCADA verbunden werden, die in der Anlage anwesend sind und die Verwendung von den Staubbindeanlagen wird noch wirksamer.

 

Photogalerie Staubbindung in Stahlwerken

Nehmen sie kontakt mit uns für informationen oder voranschläge für ihre
StaubbindungsProjekte


Anfrage nach voranschlÄgen