Questo sito utilizza cookie, anche di terze parti, per migliorare i servizi e l'esperienza di navigazione. Chiudendo questo banner, scorrendo la pagina web o cliccando qualunque altro suo elemento acconsentirai all'uso dei cookie. Se vuoi avere maggiori informazioni o sapere come negare il consenso a tutti o ad alcuni dei cookie clicca qui
Ho capito

Staubbindung in Steinbrüchen oder Bergwerken

Der Umschlag von Schüttgütern sowie die Produktion von Stoffen, die in unterschiedlichen Größen je nach der jeweiligen Verwendungen zu verkleinern sind, verursachen eine beträchtliche Menge von Staubemissionen, die auf das Bearbeitungsverfahren zurückzuführen sind. Die Benutzung von Sprühanlagen kann das Problem der Staubemissionen abschwächen und/oder beseitigen. Hochdrucksysteme, die der Verbindung von Pumpen, die einen Druck von mehr als 40 bar erzeugen, und von Düsen mit einem sehr kleinen Durchmesser entsprechen, leisten einerseits erfolgreiche Ergebnisse, anderseits aber haben sie den Nachteil, nicht lange Reichweite zu entdecken und regelmäßige Wartungen zu benötigen, um die Verstopfung der Düsen zu vermeiden.

Dank der Technologie, die sich auf eine Verbindung von Wasserniederdruck (die Geräte fangen an, leistungsfähig schon bei einem Druck von nur 10 bar zu arbeiten) und von einem geleiteten Luftstrom basiert, erzeugen WLP Systeme eine hohe Konzentration von zerstäubten Tropfen, die die PM10 oder noch kleineren Staubpartikel auch meilenweit vom Emissionsort einverleiben oder  beseitigen können. Dass führt zu einer Steigerung der gesamten Leistungsfähigkeit der Staubbindeanlage und zu einem sehr niedrigen Strom- und Wasserverbrauch jeder Einheit von behandelten Oberfläche.
 
WLP Systeme zur Staubbekämpfungkommen in Steinbrüchen, in Bergwerken, auf Brechanlagen, bei den Punkten wo das Material in die Förderbänder fällt, beim Beladen der LKWs, beim Entladen der Trichter, sowie für die Staubbekämpfung in Zementwerken, bei der Lagerung von Mineralstoffen, Felsen,Kohlen und in den Zuschlagstoffverwertungsanlagen in Einsatz.
 
Die Sprühanlagen werden neben den Strecken gesetzt, wo Materialien frei fallen oder entladen werden, um die Staubbindung nicht nur bei den Emissionspunkten, sondern auch in den Plätzen zu versichern, wo Staub wegen des Luftstroms ablagert.

Photogalerie Staubbindung in Steinbrüchen oder Bergwerken

Nehmen sie kontakt mit uns für informationen oder voranschläge für ihre
StaubbindungsProjekte


Anfrage nach voranschlÄgen